aerospace

Luftfahrt

VAP® Center of Excellence for aviation applications

VAP® wurde im Aerospace-Sektor entwickelt und ist ein langjährig erprobter Fertigungsprozess. Als Center of Excellence für den Einsatz von VAP® in Luftfahrtanwendungen bündeln wir alle Kernkompetenzen entlang der Bauteilentstehungskette vom Engineering, Projektplanung über luftfahrtzugelassene VAP®-Membransysteme und weitere Materialien bis hin zur Verfahrenseinführung, Fertigungsunterstützung, Auftragsfertigung und Komponentenqualifizierung. So bieten wir unseren internationalen Kunden einen ganzheitlichen Service auf allen Ebenen der Technologie- und Produktrealisierung.


Kernkompetenzen
Kontakt


VAP® Bodenstruktur für den Airbus A350XWB

lzsrippe

Im Rahmen einer Partnerschaft mit Airbus erhielt die Elbe Flugzeugwerke GmbH (EFW) die Aufgabe zur Entwicklung, Fertigung und Lieferung einer neuen Fußbodenkomponente. In der ambitionierten Entwicklungszeit von nur zwei Jahren konnte die EFW in Kooperation mit der Leichtbau-Zentrum Sachsen GmbH eine innovative Bodenstruktur des neuen Airbus A350XWB projektieren. Die Bauteile werden nun in Sachsen durch die Elbe Flugzeugwerke GmbH im VAP®-Verfahren in Serie produziert. Zum Einsatz kommt das luftfahrtqualifizierte VAP®-Membransystem C2003 der Trans-Textil GmbH.
Bild: © LZS


Pressemitteilung


Segler Elias

Mit 10,60 m Spannweite bringt der elektromotorisierte Segler Elias (Electric Aircraft of IABG Acentiss), der auf Basis der solar betriebenen Maschine „Electra One Solar“ der PC-Aero GmbH, Nesselwang, entwickelt wurde, nur 211 kg Gewicht auf die Waage. Dennoch ist der Ultraleichtbausegler ein vollwertiges Kleinflugzeug. Möglich werden Gewichtseinsparung und höchste Sicherheit im Herstellprozess in den von der Composyst GmbH gefertigten Carbonflügeln durch die Verwendung des VAP®-Verfahrens.

Fachbeitrag Composites World Juli 2013


nexicos

Mit dem NEXICOS Prototyp für eine komplexe, zivile Hubschrauber-Rumpfstruktur stellte die Premium AEROTEC GmbH erneut die Stärken der membranunterstützten Niederdruckinfiltration im VAP®-Verfahren und ihre eigene Fertigungskompetenz unter Beweis. Das hochintegrale Barrel wurde mit integrierten Stringern, lokalen Verstärkungen und Fensterrahmen vollständig in einem Infiltrationsschuss mithilfe von Vacuum Assisted Process VAP® für-Membransystemen hergestellt. Die Automatisierung von Prozessschritten und die hohe Flexibilität in der Rahmenkonstruktion des Prototyps ebnen den Weg zur industriellen Serienfertigung. Dabei spart das VAP®-Verfahren gegenüber einer vergleichbaren Prepreg-Struktur 30% der Kosten ein.


aerospace

Das Frachttor des Transportflugzeugs Airbus A400M ist mit 7 m x 4 m das größte bisher in VAP®-Technik gefertigte Integralbauteil, bei dem Stringer und Skin in einem Schuss injiziert werden, hergestellt von der Premium AEROTEC GmbH. Dieses geometrisch komplexe Strukturbauteil befindet sich im druckbeaufschlagten Bereich des Rumpfes und ist damit hohen physikalischen Belastungen ausgesetzt. In der Fertigung genügt zur Aushärtung des Harzes ein temperaturgesteuerter Ofen.


Info anfordern

trans textil
composyst
airbus defence and space